C-Lizenz (ab 2023)

Egal ob für Trainer:innen im Kinder-, Jugend- oder Erwachsenenfußball: In der C-Lizenzausbildung gibt es für jede:n Trainer:in das passende Profil. Sie ist zudem die Voraussetzung für eine weitergehende Ausbildung zur B-Lizenz.

Ausbildungsziele

Die C-Lizenzausbildung bereitet die Trainer:innen darauf vor…

  • Spaß an der Bewegung und am Fußballspielen zu fördern,
  • die fußballerische Leistung und die Persönlichkeit der Spieler:innen zu entwickeln,
  • spielorientiert und motivierend zu trainieren,
  • fußballerisches Lernen durch „gesteuerte“ Spielformen zu ermöglichen,
  • Freude an individuellen und mannschaftlichen Fortschritten zu vermitteln,
  • ein positives Mannschaftsklima zu schaffen, Teamprozesse zu fördern und respektvoll, offen und zielorientiert zu kommunizieren,
  • Konflikte konstruktiv und lösungsorientiert zu besprechen,
  • die Spieler:innen durch Mitbestimmungs- und Gestaltungsmöglichkeiten aktiv einzubinden.

 

Ausbildungsinhalte

Ich

  • Rollenverständnis, Werte und Anforderungsprofil als Trainer:in im Breitenfußball
  • Unterschied zwischen Entwicklungs- und Ergebnistrainer:in
  • Definition von Erfolg im Kinder-, Jugend- bzw. Erwachsenenfußball und entsprechende Erwartungshaltungen von Verein, Eltern und Spieler:innen
  • Grundsätze, Vor- und Nachteile planvollen und organisierten Handelns im Trainer:innenalltag
  • Bedeutung und Prozesse lebenslangen Lernens
  • Orientierungshilfen zur Selbstreflexion
  • Bedeutung von Feedback für die Selbstentwicklung/-reflexion und Prinzipien für den Umgang mit Feedback
  • Kritikfähigkeit und Haltung gegenüber Kindern, Jugendlichen bzw. Erwachsenen
  • Methoden zur Definition von persönlichen Zielen

Spiel und Spieler:in

  • Bewegungs- und Lebenswelt von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen
  • Kennzeichen der Generationen „Y“, „Z“ und „Alpha“
  • Entwicklungsmerkmale von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen (motorisch-körperlich, psychosozial, Lernverhalten)
  • Grundlagen der Spieler:innenanalyse im Jugendfußball
  • Grundlagen der Spielanalyse im Erwachsenenfußball
  • Bedeutung von Freude als Grundlage des Lernens (z. B. durch Spielformen)
  • Grundsätze der Trainingsplanung (einzelne Trainingseinheit, langfristige Trainingsplanung)
  • Möglichkeiten der Trainingssteuerung und Trainingsnachbereitung
  • Spielgemäßes Training von Technik und Taktik im Kinder-, Jugend- und Erwachsenenfußball
  • Typische Spielsituationen und Entscheidungsoptionen
  • Auswirkungen von Provokationsregeln auf das Training
  • Möglichkeiten der langfristigen Planung einer Saison
  • Grundlagen der Fußballfitness
  • Aufgabenverteilung im Trainer:innen- bzw. Betreuer:innenteam (ggf. inkl. Eltern)

Organisation

  • Struktur der Landesverbandsorganisationen und deren Nutzung für die eigene Arbeit
  • Grundsätze und Bedeutung der Teamentwicklung und Teamstruktur
  • Rollen und Aufgaben in einem Team
  • Grundsätze und Bedeutung der Teamentwicklung & Teamstruktur
  • Grundlagen des altersgerechten Coachings im Kinder-, Jugend- und Erwachsenenfußball
  • Altersgerechte, persönliche und digitale Kommunikation als Instrumente der Mannschaftsführung
  • Bedeutung von Verantwortung im Kinder-, Jugend- und Erwachsenenfußball (Aufsichtspflicht, Jugendschutz, Datenschutz und Bildrechte, Gesundheit und Verletzungen, gesellschaftliche Verantwortung, Alkohol & Drogen)
  • Trainer:in als Vorbild
  • Zusammenhang zwischen Verantwortung und Führung
  • Konfliktverhalten und Mannschaftsführung
  • Möglichkeiten der Unterstützung und Verteilung von Zuständigkeiten

System Fußball

  • Bedeutung des Umfelds der Spieler:innen auf ihre Entwicklung (Freunde, Schule bzw. Beruf, Familie, Hobbies)
  • Grundsätze der Elternarbeit und der Elternkommunikation im Kinder- und Jugendfußball

 

Ausbildungsverband und Dauer

  • zentral
  • 120 Lerneinheiten (LE): 40 LE DFB-Basis-Coach oder 40 LE DFB-Junior-Coach und 80 bzw. 60 LE profilspezifische Inhalte
  • Folgende Profile werden angeboten:
    • Profil Kinder 60 LE (Das Kindertrainer-Zertifikat mit 20 LE ist Zugangsvoraussetzung und muss vor Beginn des Profils absolviert worden sein.)
    • Profil Jugend 80 LE
  • organisiert im Blended-Learning-Format: Wechsel von Online- und Präsenzphasen

 

Tätigkeitsfeld / Einsatzbereich

Alle Mannschaften auf Kreis- bzw. Bezirksebene

Voraussetzungen und Zulassung

  • Schulungen ab dem 15. Lebensjahr
  • Nachweis über die Mitgliedschaft in einem Verein eines Mitgliedsverbandes des DFB,
  • ärztliches Zeugnis über die sportliche Tauglichkeit (bei Einreichung nicht älter als 12 Monate),
  • erweitertes Führungszeugnis als Nachweis eines tadelfreien Leumunds (Original) (bei Einreichung nicht älter als 3 Monate),
  • Erklärung, dass der Bewerber sich dieser Ausbildungsordnung, den Satzungen und den Ordnungen des DFB und seines zuständigen Landesverbandes unterwirft,
  • der Nachweis einer Erste-Hilfe-Grundausbildung gemäß den „Gemeinsamen Grundsätzen zur Aus und Fortbildung in Erster Hilfe“ der Bundesarbeitsgemeinschaft Erste Hilfe, die zum Zeitpunkt der Lizenzierung nicht länger als zwei Jahre zurückliegen darf.
  • Kindertrainerzertifikat (für das Profil „Kinder“ – kann sowohl vor als auch nach dem DFB-Basis-Coach absolviert werden)

 

Kosten, Termine und Anmeldung

Die aktuellen Lehrgänge und die Lehrgangskosten finden Sie in unserem Veranstaltungskalender. Dort können Sie sich auch direkt online anmelden. Sollte eine Veranstaltung ausgebucht sein, werden Sie automatisch auf die Warteliste für diese Veranstaltung gesetzt.

Ansprechperson:

Sandra Menslage

Verbandsgeschäftsstelle

Telefon: 0421-791 66 13 Telefax: 0421-791 66 50

Mike Barten

Verbandssportlehrer

Telefon: 0421-791 66 14 Telefax: 0421-791 66 50

Micha Alexander

Lehr- und Bildungsreferent

Telefon: 0421-791 66 35 Telefax: 0421-791 66 50