Gemeinsam am Ball

Die Idee

„Schule und Verein: gemeinsam am Ball!“ – bei diesem Projekt dreht sich alles um die Zusammenarbeit der beiden Institutionen. Von einer Kooperation können beide Seiten vielfältig profitieren.

Wichtig ist, dass im Sinne einer ersten Kontaktaufnahme Schulen und Vereine aufeinander zugehen – egal, wer dabei die Initiative ergreift. Falls Ihre Schule bzw. Ihr Verein bisher keine Kooperation hat, zögern Sie nicht, einfach mal bei Vereinen bzw. Schulen in Ihrer Nähe nachzufragen. Denn das Interesse für eine Zusammenarbeit besteht oft, es muss lediglich der erste Schritt gemacht werden.

Nutznießer einer solchen Zusammenarbeit sind vorrangig die Kinder, aber auch Schulen und Vereine profitieren von vielen positiven Effekten:

Nutzen für Schulen

  • Erweiterung und Bereicherung des außerunterrichtlichen Schulsportangebots
  • Unterstützung der Lehrkräfte
  • Gesundheitsprävention
  • Bildung/ Aufbau von leistungsstarken Schulmannschaften, Optimierung der Wettkampfvorbereitungen von Schulmannschaften
  • Verbesserung der materiellen Ausstattung
  • Unterstützung durch Vereine bei schulischen Veranstaltungen
  • Erweiterung des fachdidaktischen/ -methodischen Kenntnisstands
  • Popularitätssteigerung/ Imagegewinn

Nutzen für Vereine

  • Stabilisierung der Nachwuchsarbeit
  • Gewinnung neuer Mitglieder
  • Langfristige Bindung von Schülerinnen und Schülern an den Verein, über die Schulzeit hinaus
  • Kontakte und Erfahrungsaustausch zwischen Sportlehrkräften, Übungsleitern und Trainern
  • Erweiterung des sportpädagogischen Kenntnisstands
  • Besondere Möglichkeiten der Talentsichtung und –förderung
  • Erschließung neuer Nutzungszeiten in Sportstätten
  • Popularitätssteigerung/ Imagegewinn

Der Abschluss einer Kooperationsvereinbarung enthält als wichtigsten Bestandteil die Durchführung einer Fußball-AG in der Schule durch einen Trainer / eine Trainerin des Vereins. Eine Musterkooperationsvereinbarung haben wir als Download für Sie bereitgestellt.

Der DFB belohnt jede Kooperation!

Alle uns gemeldeten Kooperationen werden belohnt. Dabei können Sie uns drei verschiedene Formen der Zusammenarbeit melden:

  • Kooperationsvereinbarung für eine Fußball-AG
  • Kooperationsvereinbarung für eine Mädchen-Fußball-AG „Girls Only“
  • Kooperationsvereinbarung für einen Sepp-Herberger-Tag – ein Fußballfest für Grundschulen und Fußballvereine (hier geht’s zum Sepp-Herberger-Tag)

Wenn Sie sehr aktiv sind, können Sie ab sofort dreifach profitieren und uns auch alle drei Formen der Zusammenarbeit melden. Für jedes Teilprojekt gibt es unterschiedliche Formen der Unterstützung. Es gelten aber auch unterschiedliche Kriterien und Fristen! Bitte beachten Sie, dass Sie die für Sie richtigen Formulare ausfüllen und einreichen. Die entsprechenden Downloads finden Sie am Ende der Seite.

Wie funktioniert’s?

Kooperieren Sie als Schule bereits mit einem Verein bzw. Sie als Verein bereits mit einer Schule? Oder haben Sie vor, zukünftig gemeinsame Wege zu gehen, um die Potenziale des Fußballs weiter auszuschöpfen? Dann melden Sie uns dies und seien Sie offiziell „Gemeinsam am Ball“. Denn jede dem DFB gemeldete Kooperation, die die hier genannten Bedingungen erfüllt, wird belohnt!

Im Mittelpunkt der Kooperation steht die Durchführung einer Fußball-AG an der Schule durch einen bzw. eine Vereinsvertreter/in. Ihre Fußball-AG muss dabei folgende Kriterien erfüllen:

  • Die Fußball-AG muss ganzjährig, also über das gesamte Schuljahr hinweg durchgeführt werden.
  • Die AG muss mindestens einmal pro Woche als Trainingseinheit angeboten werden (keine Kurse oder Schnuppertage).
  • Die regelmäßige Mindestzahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmer beträgt zehn Kinder.
  • Es muss sich um ein zusätzliches Bewegungsangebot für interessierte Schülerinnen und Schüler einer Schule handeln. Die Kooperationsmaßnahme darf kein Ersatz für Sportunterricht/andere Arbeitsgemeinschaften der Schule sein. Es darf sich auch nicht um die einfache Integration der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in bestehende Vereinstrainingsgruppen handeln.
  • Inhaltlich muss natürlich das Thema „Fußball“ im Mittelpunkt der Maßnahme stehen.
  • Die Leiterin/der Leiter der Gruppe, also der bzw. die Vereinsvertreter/in muss im Besitz einer gültigen Übungsleiter-Lizenz sein. Darüber hinaus werden auch DFB-JUNIOR-COACH- und DFB-Teamleiterzertifikate akzeptiert.

Um uns die Kooperation zu melden und das hochwertige Starter-Paket bzw. Dankeschön-Paket zu erhalten, beachten Sie bitte folgende Vorgehensweise:

  • Beide Institutionen füllen als Bestätigung der Zusammenarbeit den DFB-Musterkooperationsvertrag vollständig aus und schicken ihn unterschreiben an das Info-Team. Hier können Sie den Kooperationsvertrag downloaden.
  • Achtung: Annahmeschluss der Kooperationsvereinbarungen ist jeweils der 31. Oktober eines jeden Jahres. Vereinbarungen, die uns nach diesem Termin erreichen, können für das laufende Schuljahr nicht mehr berücksichtigt werden.
  • Nach Überprüfung der Angaben durch den DFB und den BFV erhält die Schule ein „AG-Starter-Paket“.
  • Über ein gesamtes Schuljahr hinweg wird dann eine Fußball-AG vom kooperierenden Verein für die Kinder der Schule durchgeführt.
  • Nach Ablauf des Schuljahres füllen die Schule und der Verein gemeinsam das Bestätigungsformular vollständig aus und senden es unterschrieben dem Info-Team zu. Hier können Sie das Bestätigungsformular downloaden.
  • Nach Überprüfung der Angaben durch den DFB und den BFV erhält der Verein ein „Dankeschön-Paket“.
  • Im darauf folgenden Schuljahr können beide Institutionen erneut eine Kooperationsvereinbarung einreichen und somit wieder an diesem Projekt teilnehmen.
  • Bitte beachten Sie, dass pro Schuljahr und Institution jeweils nur ein „AG-Starter-Paket“ bzw. ein „Dankeschön-Paket“ vergeben wird.

Downloads

Kooperationsvereinbarung und -bestätigung für eine Fußball-AG

Kooperationsvereinbarung und -bestätigung für eine Mädchen-Fußball-AG

Datenschutzerklärung

Ansprechperson:

Mirko Drzysga

Lehr- und Bildungsreferent

Telefon: 0421-791 66 35 Telefax: 0421-791 66 50