LOTTO-Masters: Rahmenprogramm begeisterte erneut die Zuschauer

30. Dezember 2018

Sportlich ist über das LOTTO-Masters um den Sparkasse Bremen-Cup alles gesagt, doch auch außerhalb des grünen Parketts wurde wieder ein großes Rahmenprogramm geboten – ganz so, wie es sich für ein echtes Familienfest gehört. Den Besucherinnen und Besuchern wurde wie im letzten Jahr eine bunte Mischung geboten, die Jung und Alt gleichermaßen begeistert.

Zum ersten Mal fand auf dem Spielfeld der ÖVB-Lattenkracher statt. Bereits im Vorfeld konnten sich Kandidatinnen und Kandidaten die Facebook-Seite des BFV hierfür bewerben. Drei von ihnen durften dann auf dem Spielfeld ihre Treffgenauigkeit unter Beweis stellen und für Ihr Team um einen Trikotgutschein spielen. Deniz Belin von der zweiten Herren des BSC Hastedt konnte dabei mit einem Lattentreffer den Sieg und damit einen Gutschein im Wert von 600,- Euro einfahren. Der zweite Platz, der einen Trikotgutschein im Wert von 400,- Euro bedeutete, fuhr Kevin Schünemann aus der ersten Mannschaft des ESV Blau-Weiß im Stechen ein. Mit einem Gutschein über 300,- Euro und dem damit verbundenen dritten Platz war auch Stephan Huhn von den Ü 32-Senioren des OT Bremen nicht unzufrieden. Alle drei Sieger können Ihre Gutscheine beim BFV-Partner Sport Böckmann einlösen und laufen künftig mit Werbung für die ÖVB auf, die die Gutscheine zur Verfügung stellte.

Sieger Deniz Belin, Stephan Huhn, Thomas Hasselmann und Stefan Ziegler von der ÖVB und Kevin Schünemann stellten sich nach dem ÖVB-Lattenkracher zum gemeinsamen Siegerbild. (Foto: Sven Peter - spfoto.de)

Sieger Deniz Belin, Stephan Huhn, Thomas Hasselmann und Stefan Ziegler von der ÖVB und Kevin Schünemann stellten sich nach dem ÖVB-Lattenkracher zum gemeinsamen Siegerbild. (Foto: Sven Peter – spfoto.de)

Nach der Vorrunde wurde dem Publikum natürlich wieder musikalisch eingeheizt. Nachdem Tjalf Hoyer, Frontmann von AFTERBURNER, bereits die Gruppenauslosung des Turniers vorgenommen hatte, brauchte er am Turniertag seine Bandkollegen mit in die ÖVB-Arena. Die Bremer Kult-Band hat sich jetzt schon über 20 Jahre der Rockmusik verschrieben und dürfte vor allem den regelmäßigen Gästen des Weser-Stadions bestens bekannt sein. Doch die Jungs gaben keineswegs nur Werder-Lieder von sich, sondern spielten, in den Trikots der am Turnier teilnehmenden Mannschaften, Evergreens zum Mitrocken.

AFTERBURNER heizte dem Publikum musikalisch ordentlich ein. (Foto: Sven Peter - spfoto.de)

AFTERBURNER heizte dem Publikum musikalisch ordentlich ein. (Foto: Sven Peter – spfoto.de)

Während sich in der Halle darüber hinaus überwiegend alles um das Sportliche drehte, waren auf den zwei Etagen des Foyers wieder viele Mitmachaktionen zu finden, bei denen man tolle Preise gewinnen konnte. Türenheld.de hatte wieder seinen Bungeerun im Gepäck, an dem sich Groß und Klein austoben können, ein riesiger Human-Table-Soccer-Platz von Prisma Sport stand in der Halle zum Mitkicken bereit, bei der ÖVB und am Stand des WESER-KURIER konnte man sich am Glücksrad versuchen und auch LOTTO Bremen hatte wieder ein Gewinnspiel und jede Menge Rubbellose dabei. Im Obergeschoss des Foyers erforderte die MYFOOTBALL-Passchallenge in direkter Nachbarschaft zum beliebten BFV-Glücksrad sowie der BFV-Fußballdartscheibe Genauigkeit. Auch seine berühmt-berüchtigte Torwand hatte der BFV wieder dabei.

Die Fußballdartscheibe des BFV war ein beliebtes Ziel. (Foto: Sven Peter - spfoto.de)

Die Fußballdartscheibe des BFV war ein beliebtes Ziel. (Foto: Sven Peter – spfoto.de)

Große Augen machten die kleinsten Besucher des Turniers, als ihnen Robby, das beliebte Maskottchen der WESER-KURIER Kinderzeitung begegnete, das erstmals den Weg zum Turnier fand. Natürlich stand Robby allen Besuchern für ihre Fotowünsche zur Verfügung. Auch der Türenheld war ein beliebtes Fotomotiv für die 4.208 Besucher, und das nicht nur, weil er diverse Giveaways und T-Shirts mit der T-Shirtkanone ins Publikum beförderte.

Volle Konzentration beim eFootball-Duell zwischen Maximilian Braun vom Blumenthaler SV (l.) und Tobias Obladen vom Bremer SV. (Foto: Sven Peter - spfoto.de)

Volle Konzentration beim eFootball-Duell zwischen Maximilian Braun vom Blumenthaler SV (l.) und Tobias Obladen vom Bremer SV. (Foto: Sven Peter – spfoto.de)

Trendsportarten durften natürlich beim LOTTO-Masters ebenfalls nicht zu kurz kommen. Neben Bubble-Ball bot das Foyer erstmals auch für Gaming-Freunde ordentlich Unterhaltung. In Zusammenarbeit mit dem BFV organisierte die eSport-Abteilung des Habenhauser FV ein LOTTO-Masters-FIFA-Turnier. Auf einer Leinwand wurde das Turnier aus der Halle an der Playstation nachgespielt. Jeder der acht qualifizierten Vereine entsandte hierfür einen eFootball-Spieler in die ÖVB-Arena, die nach dem Originalspielplan des LOTTO-Masters an der Konsole um den Turniersieg spielten. Hier behielt am Ende Maximilian Braun für den Blumenthaler SV die Nase vorn und sicherte sich so den Hauptgewinn – zwei Sitzplatzkarten für das Spiel Werder gegen Augsburg im kommenden Jahr. Auf Platz zwei landete Milan Djurkovic (BSC Hastedt) vor Eicke Bullmahn (SG Aumund-Vegesack) und Mejdi Rrahmani (TuS Schwachhausen), die gemeinschaftlich den dritten Platz belegten. An zahlreichen Konsolen konnte man sich parallel übrigens selbst nach Belieben austoben.

Roland Kanwicher und der Türenheld waren ein Herz und eine Seele. Ob das nur an der T-Shirtkanone lag? (Foto: Sven Peter - spfoto.de)

Roland Kanwicher und der Türenheld waren ein Herz und eine Seele. Ob das nur an der T-Shirtkanone lag? (Foto: Sven Peter – spfoto.de)

Die richtige Stimmung auf den Rängen stellte während des Turniers unter anderem das eingespielte Bremen Vier Morgenshow-Duo Olaf Rathje und Roland Kanwicher als Hallensprecher sicher. Sie bekamen dabei tatkräftige Unterstützung vom Türenhelden.

[oba]

Mehr zum Turnier: