Sexualisierte Gewalt

Lila Fußball

Foto: Oliver Baumgart

Der organisierte Fußball ist ein Teil der gesellschaftlichen Realität und daher sind auch im Fußball Probleme mit verschiedenen Erscheinungsformen sexualisierter Gewalt nicht ausgeschlossen.

Auch wenn dieses Thema kein angenehmes ist, darf es auch im Fußball nicht ignoriert oder tabuisiert werden. Vielmehr ist eine Auseinandersetzung mit der Thematik in jedem Einzelfall geboten. An dieser Stelle bietet auch der Bremer Fußball-Verband jedem Betroffenen Hilfe an. Diese kann in Form einer Beratung, einer Schulung, eines Gespräches oder auch einer direkten Intervention bestehen.

Der BFV-Vizepräsident Dieter Stumpe kann als offizieller Ansprechpartner daher im Bedarfsfall kontaktiert werden. Er wird sich dann sofort in geeigneter Weise kümmern. Selbstverständlich wird die Verschwiegenheit gewahrt.

Ansprechpartner:

Dieter Stumpe

Vizepräsident

Telefon: 0421-791 66 0 Telefax: 0421-791 66 50