Turniere

Folgende Fußballturniere führt der BFV als Ausrichter in Kooperation mit dem Bereich Schulsport der Senatorin für Kinder und Bildung durch:

Die Termine und Meldebedingungen finden Sie auch unter www.schulsport-bremen.de

In Kooperation mit der Sparkasse Bremen und dem SV Werder Bremen, wird ein Hallenfußballturnier für Grundschulmannschaften durchgeführt. 
Jede Mannschaft besteht aus bis zu 10 Jungen bzw. 10 Mädchen der Jahrgänge 2007 und jünger (SJ 2017/2018). Jeweils 5 Feldspieler/innen und der Torwart/die Torfrau bestreiten das Spiel. 
Es kann unbegrenzt ausgewechselt werden, ein Rücktausch ist ebenfalls zulässig.

 

Termin 2017

Vorrunden: 06.-10.11.2017
Endrunde: 23.11.2017

 

Ergebnisse 2017

Sieger Mädchen: Schule an der Schmidtstraße
Sieger Jungen: Schule an der Schmidtstraße

 

Anmeldung




Die Senatorin für Kinder und Bildung
zu Händen Herrn Torsten Beyer (20 – 15)
Rembertiring 8-12, 28195 Bremen
Telefon 0421/361-10529
Fax 0421/49610529
torsten.beyer@bildung.bremen.de

Die Senatorin für Kinder und Bildung, der Bremer Fußball-Verband e.V. und die „bremer schuloffensive 2000 e.V.“ laden alle Grundschulen zu einer Grundschul-Fußballmeisterschaft ein. Diese wird als Rasenturnier durchgeführt und soll als Talentsichtung sowohl für den Verband als auch für die DFB-Stützpunkte dienen.

 

Eine Mannschaft besteht aus max. 10 Spielern/Spielerinnen.
Jungen und Mädchen treten getrennt an. Besonders spielstarke Mädchen können bei den Jungen mitspielen.
Gespielt wird auf Kleinfeld,  6+1.
Es kann unbegrenzt eingewechselt werden. Der Rücktausch ist zulässig.
Teilnehmen dürfen nur Spieler/Spielerinnen der 3. und 4. Jahrgansstufe.
Pro Schule darf nur eine Mannschaft gemeldet werden.
Es wird ohne Abseits gespielt. Die Rückpassregel gilt.

 

Neben der Möglichkeit für die Teilnehmer/innen, sich für die Talentförderung des Bremer Fußball-Verbandes und des DFB zu empfehlen, wird eine Vielzahl von Preisen vergeben.

 

 

Förderung durch die „bremer schuloffensive 2000 e.V.“ und dem Bremer Fußball-Verband e.V.

Die „bremer schuloffensive 2000 e.V.“ und der Bremer Fußball-Verband e.V. werden den Auf- und Ausbau von Schulmannschaften finanziell unterstützen. Es werden Kosten für Honorare, UL-Fahrtkosten und Spielmaterial übernommen. Die Entscheidung, ob und wenn ja in welcher Höhe gefördert wird, obliegt ausschließlich der Stiftung und dem Fußball-Verband. Die Förderung ist schriftlich per Formschreiben zu beantragen. Förderungsantrag

Der Zeitraum der Förderung ist September 2017 bis Juli 2018. In diesem Zeitraum soll von den Schulen organisiertes wöchentliches Training (Ausnahme Schulferien) angeboten werden. Die Trainingseinheiten sollen nach Möglichkeit nicht von Lehrkräften der Schule, sondern von Eltern und/oder Übungsleitern von Sportvereinen durchgeführt werden. Die Schule wird mit bis zu 500 Euro unterstützt. Die Summe ist im Nachherein mit der „bremer schuloffensive“ abzurechnen. Das Honorar für ÜbungsleiterInnen sollte 14,- Euro nicht übersteigen.

 

Termin 2018

Vorrunden: 04.-08.06.2018
Endrunde: 15.06.2018

 

Ergebnisse 2017

Sieger Mädchen: Schule an der Schmidtstraße
Sieger Jungen: Schule Am Pulverberg

 

Anmeldung




Die Senatorin für Kinder und Bildung
zu Händen Herrn Torsten Beyer (20 – 15)
Rembertiring 8-12, 28195 Bremen
Telefon 0421/361-10529
Fax 0421/49610529
torsten.beyer@bildung.bremen.de

Der BARMER-Cup ist ein Hallenfußball-Turnier für Mädchenmannschaften der Klassen 5 – 7 bzw. 7 – 9. Gespielt wird um die von der BARMER gestifteten Wanderpokale. Weitere attraktive Sachpreise sind zu gewinnen.

 

Allgemeine Bestimmungen


  • Spielberechtigt sind Mädchen der o.g. Klassen jeweils einer Schule.
  • Die Spiele finden im Rahmen eines Halbtagesturniers statt (ca. 9.30 Uhr – 14.00 Uhr).
  • Pro Jahrgangsgruppe ist nur eine Mannschaft pro Schule startberechtigt.
  • Die Zahl der teilnehmenden Mannschaften ist begrenzt. Ggfs. muss unter den fristgerecht eingegangenen Bremer Meldungen gelost werden.
  • 
Jede Mannschaft besteht aus maximal 10 Spielerinnen.
  • Das Spiel wird von 4+1 Spielerinnen bestritten.
  • Pro Spiel kann unbegrenzt ausgetauscht werden; der Rücktausch ausgewechselter Spielerinnen ist zulässig.

 

Für die Ermittlung der Rangfolge nach Abschluss des Turniers gelten folgende Kriterien in nachstehender Reihenfolge:

  • Punkte
  • Ergebnis der Spiele untereinander
  • Tordifferenz aus allen Spielen
  • Höhere Zahl der erzielten Tore
  • Entscheidungsschießen (7m)

 

Vor Beginn jedes Spieles muss eine namentliche Aufstellung der teilnehmenden Spielerinnen vorliegen, die von der betreuenden Lehrkraft zu unterschreiben ist.

Gespielt wird nach den Regeln des Deutschen Fußball-Bundes.

 

Schulen, die am Turnier teilnehmen wollen, melden ihre Mannschaft formlos an. Nach Meldeschluss erhalten sie alle erforderlichen Unterlagen.

 

Sieger 2017

Klassen 5 – 7: Kippenberg Gymnasium

Klassen 7 – 9: Gymnasium Links der Weser

 

Anmeldung



Die Senatorin für Kinder und Bildung
zu Händen Herrn Torsten Beyer (20 – 15)
Rembertiring 8-12, 28195 Bremen
Telefon 0421/361-10529
Fax 0421/49610529
torsten.beyer@bildung.bremen.de

Bundeswettbewerb der Schulen
Struktur des Wettbewerbs


Unter dem Dach der Deutschen Schulsportstiftung wirken die 16 Kultusbehörden aller Länder, der Deutsche Olympische Sportbund und seine am Bundeswettbewerb beteiligten 16 Sportfachverbände gemeinsam an der Planung und Durchführung von JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA mit. Als Mannschaftswettbewerb basiert er auf einem bundeseinheitlichen Wettkampfsystem und steht allen Schulen offen.

Die Teilnahme daran ist freiwillig und nur Schulmannschaften gestattet. Der Wettbewerb ist in nach Altersstufen geordnete Wettkampfklassen unterteilt und unterscheidet nach einem Standardprogramm und einem Ergänzungsprogramm. Dieses Wettkampfangebot wird jährlich neu ausgeschrieben.

 

Allgemeine Bestimmungen der WK I, II und III


1. Gespielt wird – soweit in dieser Ausschreibung nichts anderes festgelegt ist – nach den Regeln des Deutschen Fußball-Bundes.
2. Jede Mannschaft besteht einschließlich der Ersatzspieler/Ersatzspielerinnen

  • bei den Jungen aus maximal 15 Spielern
    bei den Mädchen aus maximal 10 Spielerinnen.

Bei den Jungen können bis zu 4 Spieler und bei den Mädchen bis zu 3 Spielerinnen pro Spiel ausgewechselt werden. Der Rücktausch ausgewechselter Spieler/innen ist zulässig. 
Bei den Jungen wird auf Großfeld mit 11er-Mannschaften und bei den Mädchen auf Kleinfeld mit 7`er-Mannschaften gespielt. Gespielt wird mit einem Wettkampfball der Größe 5.
3. Für die Ermittlung der Rangfolge nach Abschluss von folgende Kriterien in nachstehender Reihenfolge:

  • Punkte
  • Ergebnis der Spiele punktgleicher Mannschaften untereinander
  • Tordifferenz
  • 
höhere Zahl der erzielten Tore
  • Entscheidungsschießen (Elfmeterschießen bei den Jungen, Neunmeterschießen bei den Mädchen)

 

Allgemeine Bestimmungen der WK IV


Die WK IV ist eine Kombination aus Wettkampfturnier und Technikübungen. Jede Mannschaft besteht aus 10 Spielern/Spielerinnen. Gespielt wird 7 gegen 7 plus 3 Ergänzungsspieler/innen auf Kleinfeld. Die Übungen werden von allen 10 Spielern/Spielerinnen durchgeführt.

Jeder vergleich zweier Mannschaften beginnt mit den drei Technik-Stationen Dribbling – Passen – Torschuss.  Die Leistung der gesamten Mannschaft fließt im Sinne einer „Handicap-Regelung“ in die Wertung des Spiels mit ein. Der Spielstand zu Spielbeginn ergibt sich aus den zuvor durchgeführten Übungen.

 

Termin 2018

Stadtfinale WK II: 02.-04.05.2018
Stadtfinale WK IV: 07.-09.05.2018
Stadtfinale WK III: 14.-18.05.2018
Landesfinale WK IV: 23.-25.05.2018
Landesfinale WK II & III: 30.05.2018

 

Ergebnisse 2017

Sieger WK IV Mädchen: Oberschule an der Ronzelenstraße
Sieger WK IV Jungen: Gymnasium Links der Weser
Sieger WK III Mädchen: Lloyd Gymnasium
Sieger WK III Jungen: Gymnasium Links der Weser
Sieger WK II Mädchen: Gesamtschule Mitte
Sieger WK II Jungen: Gymnasium Links der Weser

 

Anmeldung

Die Senatorin für Kinder und Bildung
zu Händen Herrn Torsten Beyer (20 – 15)
Rembertiring 8-12, 28195 Bremen
Telefon 0421/361-10529
Fax 0421/49610529
torsten.beyer@bildung.bremen.de

Ansprechpartner:

Jens Dortmann

Stellvertretender Geschäftsführer

Telefon: 0421-791 66 11 Telefax: 0421-791 66 50