Ole Aldag ist Bremerhavens Fußballheld 2018

14. Dezember 2018

Die „Fußballhelden“ sind Teil der DFB-Aktion Ehrenamt. Der Förderpreis richtet sich speziell an junge, talentierte Ehrenamtliche, die sich und/oder ihre Vereine in besonderem Maße durch ihre persönlichen ehrenamtlichen Leistungen hervorgehoben haben. Um „Fußballheld/in“ zu werden, muss man Trainer/in einer Kinder-/Jugendmannschaft oder Jugendleiter/in und zwischen 16 und 30 Jahren alt sein. Das Besondere des Wettbewerbs ist, dass jeder Fußballkreis in Deutschland eine/n „Fußballheld/in“ stellt.

Ole Aldag vom JFV Bremerhaven hat es geschafft. Er ist Bremerhavens „Fußballheld“ 2018 und darf somit im Mai 2019 an einer fünftägigen DFB-Bildungsreise nach Santa Susanna (Spanien) zusammen mit den circa 200 anderen Kreis-„Fußballhelden“ teilnehmen. Dort bekommen die Teilnehmer Theorie- und Praxiswissen rund um den Kinder- und Jugendfußball vermittelt. Gelernt wird in speziell auf die Bedürfnisse der Teilnehmer zugeschnittenen Workshops abwechselnd auf dem Platz und in Seminarräumen. Abgerundet wird das Ganze durch einen Ausflug nach Barcelona mit Besuch des legendären Stadions „Camp Nou“. Zusätzlich zu der Spanienreise darf sich Ole auch noch über einen Besuch im Weserstadion freuen. Dazu läd der BFV ein.

Michael Grell (Vorsitzender BFV-Ehrenamtsausschuss), Ole Aldag und Axel Zielinski (Kreis Ehrenamtsbeauftragter) (v.l.) trafen sich zur Preisübergabe. (Foto: Ralf Krönke)

Michael Grell (BFV-Vizepräsident), Ole Aldag und Axel Zielinski (Kreis Ehrenamtsbeauftragter) (v.l.) trafen sich zur Preisübergabe. (Foto: Ralf Krönke)

Warum Ole sich den Titel „Fußballheld“ verdient hat? Er ist seit der Saison 2014/2015 Trainer beim JFV Bremerhaven. Dort übernahm er die U14 führte sie bis in die Regionalliga Nord. Neben der Regionaligamannschaft kümmert er sich um den kompletten sportlichen Bereich der C-Junioren. Er entlastet damit den sportlichen Leiter, der überwiegend für den A- und B-Junioren-Bereich zuständig ist. Neben dem eigentlichen Ligabetrieb ist Ole sehr engagiert in der Ausbildung und Förderung der Spieler. Auch auf die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit legt Ole großen Wert. Ohne sein Engagement würden Projekte wie das Saisonheft, der Jahreskalender oder die Homepage nicht realisiert werden können. 

Fußballhelden sind aufgrund ihres ehrenamtlichen Einsatzes im Kinder- und Jugendfußball eine tragende Säule in ihren Vereinen und an der Basis des deutschen Amateurfußballs. Die Aktion „Junges Ehrenamt“ unterstützt junge, engagierte Jugendfußballtrainer und -leiter, um ihre Arbeit anzuerkennen und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich weiterzubilden.

[ddi]

Mehr zum Thema: